Buggys Test & Vergleich 2018

Ob sportlich, kuschlig oder flexibel - Buggys gibt es viele! Welche die Besten sind, lesen Sie in unseren Testberichten.

1 Quinny 72905780 Zapp Xtra Travelsystem Buggy

Quinny 72905780 Zapp Xtra Travelsystem Buggy im Test

  • Sehr kleines Faltmaß
  • Leichtes Gewicht
  • Schneller Auf- und Abbau
  • Komfortable Liegeposition
  • Handlich
  • Stolzer Preis
  • Bügel für Kind nicht inklusive
  • Für Taschen am Griff zu instabil

Aktueller Preis bei Amazon.de*

284,90 €
statt 284,90 €

Zum Shop

Testbericht lesen

Sehr wendiger Buggy mit kleinem Faltmaß! Der Quinny 72905780 Zapp Xtra Travelsystem Buggy lässt sich einfach und schnell verstauen und ist ein guter Ersatzwagen für kleine Spaziergänge und Einkaufsbummel.

2 Knorr-Baby 883888 Sportwagen Jogger “Joggy S”

Knorr-Baby 883888 Sportwagen Jogger “Joggy S” im Test

  • Super Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Drei Sitzpositionen
  • Gut im Gelände
  • Sehr wendig und gut zu lenken
  • Anschnallgurte ohne Polsterung
  • Einstellung der Rückenlehne mit Klicksystem
  • Kein Adapter für Babyschalen

Aktueller Preis bei Amazon.de*

163,95 €

Zum Shop

Testbericht lesen

Der Knorr-Baby 883888 Sportwagen Jogger “Joggy S” für Einkaufstouren und Outdoor-Spaziergänge! Ein höhenverstellbarer Griff und drei Sitzpositionen sorgen bei diesem Buggy für viel Komfort. Der geräumige Einkaufskorb bietet genug Platz für Einkäufe.

3 Safety 1st 12574410 Trendideal Travelsystem Buggy

Safety 1st 12574410 Trendideal Travelsystem Buggy im Test

  • Leicht aufzubauen
  • Sehr stabil
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Einfache Handhabung
  • Hinten keine Federung
  • Auch zusammengeklappt recht groß
  • Räder hörbar

Aktueller Preis bei Amazon.de*

129,00 €

Zum Shop

Testbericht lesen

Buggy mit flexiblem Reisesystem! Der Safety 1st 12574410 Trendideal Travelsystem Buggy ist besonders flexibel und stabil und besticht mit Zusätzen wie Regendeck und Ablage mit Becherhalter. Der Buggy kann von Anfang an mit Babyschale und später bis zu einem Gewicht von 15 Kilogramm benutzt werden.

4 Safety 1st 11104411 Easy Go Buggy

Safety 1st 11104411 Easy Go Buggy im Test

  • Einfach zusammenklappbar
  • Sehr leicht
  • Wendig
  • Einkaufskorb für mehr Stauraum
  • Einfache Handhabung
  • Griff nicht verstellbar
  • Zusammengeklappt recht groß
  • Leicht chemischer Geruch

Aktueller Preis bei Amazon.de*

90,17 €
statt 139,00 €

Zum Shop

Testbericht lesen

Stabiler und flexibler Buggy für Reisen! Der Safety 1st 11104411 Easy Go Buggy bietet verschiedene Einsatzmöglichkeiten von Anfang an. Ein integrierter Adapter für eine Babyschale, Regen- und Sonnendeck sowie ein stabiler Einkaufskorb bieten guten Komfort für unterwegs.

5 Safety 1st 11105421 Easy Go Red Mania Buggy

Safety 1st 11105421 Easy Go Red Mania Buggy im Test

  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Großer Einkaufskorb
  • Sehr wendig
  • Einfaches auf- und abbauen
  • Vorderrad blockiert auf glattem Untergrund
  • Rückenlehne recht niedrig
  • Großes Faltmaß

Aktueller Preis bei Amazon.de*

49,99 €
statt 99,00 €

Zum Shop

Testbericht lesen

Flexibler Buggy mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis! Der Safety 1st 11105421 Easy Go Red Mania Buggy ist ein guter Ersatzwagen für Einkaufstouren und Reisen, dank integriertem Einkaufskorb, Sonnenverdeck und Regenverdeck. Der Buggy ist einfach in der Handhabung und schnell zusammenklappbar mit dem Ein-Hand-Klappmechanismus.

Über unsere Buggys Testberichte des Jahres 2018

Baby Buggys im TestFür Eltern mit einem Kleinkind ist ein Buggy eine echte Alternative. Sie sind in vielen Bereichen zu bevorzugen da sich als handlich, leicht und schnell zu verstauen gelten. Welche Vorteile weisen Buggys auf und auf welche Punkte sollten unbedingt geachtet werden? Es wird Buggys nachgesagt, dass sie zu leicht, wackelig und daher instabil sind. Dies mag zwar in der Vergangenheit der Fall gewesen sein, aber heutzutage entwickeln Hersteller immer bessere und sicherere Modelle. Komfort Buggys halten im Test durchaus mit Kinderwagen mit. Sie sind zudem sehr viel wendiger und bequemer als Kinderwägen.

Wann aber entscheidet ihr euch für einen Buggy? Viele kutschieren ihren Liebling in einem Kinderwagen durch die Gegend. Das funktioniert eine Weile ganz gut, aber wenn der Wonneproppen größer wird, sind Kinderwägen nicht mehr passend. Somit ist der Umstieg auf einen Buggy die beste Lösung. Wenn der oder die Kleine schon gut und relativ sicher sitzen kann, sollte ein Umstieg auf einen Buggy in Erwägung gezogen werden. Kinder sollen an die frische Luft. Und Buggys sind leicht, wendig und für Ausflüge sowie im Urlaub geeignet. Dabei sind einige Faktoren zu beachten, die eingehalten werden sollen. Informationen einholen, Sicherheit und Schadstofffreiheit, Kofferraumtauglichkeit und Kompatibilität gehören zu einigen wichtigen Punkten. Neben diesen ist großer Wert auf Gewicht, Sitz- und Schlafverhalten, Platz für anderes Gepäck, Geländetauglichkeit und den Babysitter Wert zu legen.

Einige Tipps für einen Buggy Kauf. Vorab holt ihr euch am besten immer Informationen über die Geräte ein. Es gibt hierzu bei uns genügend Seiten, die Auskunft darüber erteilen. Buggys Test auf Online Portalen informieren über günstige, teure und sichere Modelle. Aber auch Freunde, die Erfahrungen mit Buggys gesammelt haben, helfen in der Regel sehr gern. Sie können dir raten, wovon zu unbedingt Abstand nehmen solltest. Damit sind Buggys gemeint, in denen im Buggys Test Schadstoffe nachgewiesen wurden, oder die zu unsicher eingestuft worden sind. Neben diesen Faktoren soll der Buggy in den Kofferraum. Testet den Platz für den Buggy und probiert ihn vor dem Kauf aus. Räder abmontieren und Ähnliches sollte dabei vermieden werden. Platzsparend und faltbar sollten die Geräte schon sein. Es kann auch geprüft werden, ob die Babyschale zu dem Buggy passt. Wenn nicht, gibt es Zubehör, die dies ermöglichen. Tragetests in dem Fachmarkt zeigen euch, wie schwer der Buggy ist. Drauf ist schon wert zu legen. Die Hersteller bieten Modelle an, die Sitzbügel aufweisen. Damit ist gewährleistet, dass der Wonneproppen nicht rausfällt. Einstellungen für liegende wie aufrecht sitzende Kinder sollten ebenfalls vorhanden sein, und möglichst geräuscharm verstellt werden können. Verstellbare Schiebegriffe und Netze, in denen der Einkauf verstaut werden kann, erleichtern die Handhabung. Geländetauglichkeit und selbsterklärende Klappmechanismen helfen den Eltern, wie auch dem Babysitter.

Drauf sollten Eltern achten: Informationen einholen sowie Sicherheit und Schadstofffreiheit, Kofferraumtest und Kompatibilität, Gewicht und Einstellungsmöglichkeiten, Platz für Gepäck und Größe der Eltern, Babysitter- und Geländetauglichkeit, Sind alle Faktoren beachtet, freuen sich Eltern und Nachwuchs über den Buggy.

Foto: © Anna Omelchenko - Fotolia.com