Kindersitze Test & Vergleich 2018

Hier finden Sie eine Auswahl an Kindersitzen für ihr Baby, die sicher sind und hohen Komfort bieten. Finden Sie mit unseren Tests ihren perfekten Kindersitz!

1 Maxi-Cosi 68802186 Citi SPS stone

Maxi-Cosi 68802186 Citi SPS stone im Test

  • TÜV-Flugzeugzulassung
  • Cosi Dozi Stützkissen
  • Gurt- und Schlosspolster
  • Seitenaufprallschutz
  • praktisches Windelfach
  • ergonomisch geformter Tragebügel
  • Kombinierbar mit Maxi-Cosi und Quinny Kinderwagen
  • Höheres Gewicht von 3,5 kg
  • Schlechte Anleitung

Aktueller Preis bei Amazon.de*

79,99 €
statt 139,90 €

Zum Shop

Testbericht lesen

Nicht nur für das Auto, auch für Flugzeuge zugelassen! Der Maxi-Cosi Citi SPS stone sorgt sowohl auf der Straße als auch in der Luft für eine sichere und komfortable Reise. Seitenaufprallschutz, Stützkissen und Gurt- und Schlosspolster sorgen für die nötige Sicherheit und einen hohen Komfort.

2 Maxi-Cosi 61705941 Cabriofix

Maxi-Cosi 61705941 Cabriofix im Test

  • Seitenaufprallschutz
  • Mit Sonnenverdeck
  • Sitzverkleinerung und Sitzkissen inklusive
  • 5-Punkt-Gurtsystem
  • Windelfach
  • Ergonomischer Tragegriff
  • Bezug aus Polyester

Aktueller Preis bei Amazon.de*

132,98 €
statt 229,90 €

Zum Shop

Testbericht lesen

Immer sicher unterwegs mit dem Kindersitz Cabriofix von Maxi-Cosi. Sicherheit der obersten Klasse bieten der Seitenaufprallschutz und das 5-Punkt-Gurtsystem. Ein Sonnendach, ein Sitzkissen sowie eine Sitzverkleinerung sind selbstverständlich im Lieferumfang gleich enthalten.

3 Maxi-Cosi 68806116 Citi SPS Ocean

Maxi-Cosi 68806116 Citi SPS Ocean im Test

  • Side Protection System Seitenaufprallschutz
  • mit Cosi Dozi Stützkissen
  • abnehmbares Sonnendach
  • zusätzliches Fach für Windeln
  • kombinierbar mit Maxi-Cosi Kinderwagen
  • mit TÜV-Flugzeugzulassung
  • Bezug

Aktueller Preis bei Amazon.de*

79,99 €
statt 139,90 €

Zum Shop

Testbericht lesen

Sicherheit vom ersten Tag an! Der Maxi-Cosi Citi SPS Ocean eignet sich für Kinder mit einem Maximalgewicht von 13 Kilogramm und kann ab der Geburt verwendet werden. Zur Ausstattung gehören unter andrem ein Seitenaufprallschutz, ein Cosi Dozi Stützkissen und ein Sonnendach.

4 Maxi-Cosi Basisstation FamilyFix

Maxi-Cosi Basisstation FamilyFix im Test

  • Kompatibel mit Maxi-Cosi Babyschale und Kindersitz
  • Schneller Ein- und Ausbau
  • Befestigung über Isofix
  • Nur eine Basis notwendig
  • Sitzposition kann verstellt werden
  • Ein- und Ausbau benötigt etwas Übung

Aktueller Preis bei Amazon.de*

159 € *

Zum Shop

Testbericht lesen

Die optimale Ergänzung für Kindersitze von Maxi-Cosi! Mit der Basisstation FamilyFix ist der Kindersitz mit einem Klick sicher im Fahrzeug befestigt.

5 Maxi-Cosi 61700091 Cabriofix Black Reflection

Maxi-Cosi 61700091 Cabriofix Black Reflection im Test

  • Seitenaufprallschutz integriert
  • Sonnendach
  • schneller Einbau über IsoFix möglich
  • mit Sitzkissen und Sitzverkleinerung
  • Gurtstraffer
  • Windelfach
  • Einstellung und Einbau
  • Sitzkomfort bei größeren Kindern

Aktueller Preis bei Amazon.de*

109,90 €
statt 109,90 €

Zum Shop

Testbericht lesen

Der Maxi-Cosi Cabriofix Black Reflection bietet Sicherheit und Komfort vom ersten Tag an. Der integrierte Seitenaufprallschutz und das 5-Punkt-Gurtsystem sorgen in jeder Situation für höchstmögliche Sicherheit.

6 Cybex 513102013 Aton 2

Cybex 513102013 Aton 2 im Test

  • Linearer Seitenaufprallschutz
  • Kombinierbar zum Reisesystem
  • Cabrio Sonnendach
  • Breiter Y-Gurt
  • Sitzverkleinerung
  • Überzug schwer anzubringen
  • Sonnendach etwas instabil

Aktueller Preis bei Amazon.de*

117,00 €
statt 129,95 €

Zum Shop

Testbericht lesen

Der Cybex Aton 2 bietet eine 40 Prozent höhere Sicherheit als andere Kindersitze in diesem Bereich. Der lineare Seitenaufprallschutz ermöglicht höchstmögliche Sicherheit im Auto und reduziert im Ernstfall die Aufprallenergie. Zudem verfügt der Sitz über einen extra breiten Y-Gurt und ein Cabrio Sonnendach.

Über unsere Kindersitze Testberichte des Jahres 2018

Baby Kindersitze im TestKindersitze bieten dem Nachwuchs beim Transport im Auto größtmögliche Sicherheit. Durch die Cassis des Sitzes und die Rückhaltesysteme wird das Kind sicher an seinem Platz gehalten und so vor Verletzungen geschützt. Für Kinder unter 12 Jahren und einer Größe unter 1,50 Meter ist ein Kindersitz gesetzlich vorgeschrieben. Im späteren Alter kann der Kindersitz durch eine Sitzerhöhung abgelöst werden. Die Produktpalette an Kindersitzen und Babyschalen ist immens. Ein Kindersitze Test bietet wichtige Informationen rund um die einzelnen Modelle.

Kindersitze werden nach Altersgruppen und Gewichtsklassen unterschieden. So empfehlen sich Sitze für Neugeborene für Babys bis zu 15 Monaten oder einem Gewicht bis 13 Kilogramm. Sitze für Kleinkinder sind für Kinder von 8 Monaten bis 5 Jahren geeignet und für ein Gewicht zwischen 9 bis 18 Kilogramm ausgelegt. Die nächste Kategorie umfasst die Altersklasse 3 Jahre bis 12 Jahre. Das Gewicht des Kindes darf zwischen 15 und 36 Kilogramm liegen. Langzeitkindersitze eignen sich für Kinder von 9 Monaten bis 12 Jahren und entsprechen einem Gewicht zwischen 9 und 36 Kilogramm.

Kindersitze können mit dem Dreipunktgurt des Autos befestigt werden. Dieses System basiert auf der Straffung der Rückhaltegurte. Die meisten Kindersitze sind mit dem Isofix-System ausgestattet. Dieses Befestigungssystem nach internationalem Standard garantiert eine sichere Befestigung des Kindersitzes. Isofix Kindersitze werden an zwei Haltebügeln, die fest mit dem Auto verbunden sind, befestigt. Der Vorteil von Isofix ist, dass der Kindersitz komplett ohne viel Aufwand herausgenommen werden kann. Durch die Verbindung mit dem Auto bietet ein Kindersitz mit Isofix die größtmögliche Sicherheit bei Unfällen.Das Durchschlupfen unter dem Gurt wird verhindert. Isofix Kindersitze schneiden im Kindersitze Test besser ab als herkömmliche Kindersitze.

Kindersitze müssen über noch mehr Details verfügen. Der Gurt soll einfach zu handhaben sein. Das Kind muss sich leicht hineinsetzten und herausnehmen lassen. Hosenträgergurte bieten die größtmögliche Sicherheit. Die Sitz- und Liegefunktionen müssen verstellbar sein. Breite Seitenpolster bieten zusätzlichen Schutz. Zudem sollte sich die Polsterung im Kopfbereich auch für die Schlafposition eigenen. Für größer Kinder ist eine gute Rundumsicht wichtig. Diese wird durch eine erhöhte Sitzposition erreicht. Strapazierfähige und waschbare Bezüge des Kindersitzes sind ein Muss.

Für den Transport im Auto bieten Kindersitze die größtmögliche Sicherheit. Kindersitze werden nach Gewicht und Alter eingeteilt. Kindersitze mit Isofix-System und Hosenträgergurten erwiesen sich im Kindersitze Test als besonders sicher. Eine gute Polsterung sorgt für einen bequemen Sitz. Waschbare Bezüge erleichtern die Reinigung des Kindersitzes. Der Airbag muss ausgeschaltet sein, wenn das Kind im Kindersitz auf der Beifahrerseite transportiert wird.

Foto: © drubig-photo - Fotolia.com