Plüschtiere Test & Vergleich 2018

Kuschlig, weich und einzigartig. Dieses Plüschtier überzeugte in unserem Test.

1 Kuschelbär

Kuschelbär im Test

  • Individuelle Stickerei
  • Niedliche Optik
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Ideales Geschenk zur Geburt
  • Plüsch etwas kratzig
  • Nur elf Zeichen pro Tatze

Aktueller Preis bei Amazon.de*

39,99 €
statt 79,99 €

Zum Shop

Testbericht lesen

Das perfekte Geschenk zur Geburt! Der Kuschelbär sieht nicht nur niedlich aus, sondern trägt auch eine individuelle Stickerei auf den Tatzen.

Über unsere Plüschtiere Testberichte des Jahres 2018

Kuschlig, süß und natürlich sicher

Die Optik eines Kuscheltiers spielt beim Kauf eine große Rolle. Deswegen ist das Erscheinungsbild auch unser erstes Testkriterium. Hier ist uns vor allem wichtig, dass das Plüschtier kindgerecht aussieht und keine Merkmale trägt, die in irgendeiner Form bei anderen aufstoßen könnten. Ansonsten ist die Optik natürlich Geschmacksache und oft verlieben sich die Kleinen grade in die etwas kauzigen Kuscheltiere.

Das Material der Plüschtiere

Das Material spielt eine große Rolle. Schließlich geben die Kleinen ihr Lieblings-Plüschtier kaum aus der Hand. Säuglinge nuckeln auch oft daran. Das Material muss also pflegeleicht sein und unbedingt ohne Schadstoffe. Weichmacher darf es ebenfalls nicht enthalten. Falls dies nicht angegeben ist, muss beim Hersteller nachgehakt werden. Außerdem muss darauf geachtet werden, welche Farbstoffe verwendet wurden. Auch diese dürfen nicht schädlich sein und sollten nicht abfärben.

Die Verarbeitung aller Kuscheltiere im Test

Egal, wie gut das Material ist, wenn es schlecht verarbeitet wurde, nützt das alles nichts. Die Nähte müssen fest sitzen und vielen Belastungen standhalten. Sind Reißverschlüsse oder ähnliches verarbeitet, müssen diese möglichst versteckt sein, damit sich die Kleinen nicht verletzten können. Augen oder Zubehör wie Schleifen müssen festsitzen und nicht verschluckbar sein oder. Des Weiteren dürfen keine Kleinteile vorhanden sein, die eingeatmet werden könnten. Wichtig: Immer auf die Altersangaben achten. Auch hier schauen wir, ob diese dem Plüschtier wirklich entsprechen.