Babymatratzen Test & Vergleich 2018

Damit ihr Baby sicher und komfortabel schläft, finden Sie hier Testberichte zum Thema Babymatratzen, sowie unseren Testsieger und Preisstipp.

1 AeroSleep Elegance Matratze und Matratzenschutz

AeroSleep Elegance Matratze und Matratzenschutz im Test

  • Kaltschaummatratze
  • abnehmbarer Matratzenschutz
  • sehr hygienisch
  • leicht zu reinigen
  • Keine Kritikpunkte

Aktueller Preis bei Amazon.de*

22,00 €

Zum Shop

Testbericht lesen

Eine gute und sichere Matratze für das Kind zu finden, ist sehr schwer. Unser Test soll ihnen dabei helfen. Die AeroSleep Elegance Matratze und Matratzenschutz bekommt von uns eine klare Empfehlung:

2 FabiMax Kaltschaummatratze PROTECT für Beistellbett

FabiMax Kaltschaummatratze PROTECT für Beistellbett im Test

  • anpassungsfähige Kaltschaummatratze
  • sehr hygienisch
  • Nässe staut sich nicht
  • bis 60 Grad waschbar
  • Keine Kritik

Aktueller Preis bei Amazon.de*

29,49 €
statt 31,90 €

Zum Shop

Testbericht lesen

Die FabiMax Kaltschaummatratze PROTECT für das Beistellbett ist quasi der große Bruder der Silver. Ob die Protect in unserem Test trumpfen konnte, lesen Sie hier

3 FabiMax Schaumkernmatratze SILVER für Beistellbett

FabiMax Schaumkernmatratze SILVER für Beistellbett im Test

  • unempfindlicher PU-Komfortschaum
  • Silberfaden
  • Allergiker geeignet
  • teilbare Matratze
  • Keine Kritik

Aktueller Preis bei Amazon.de*

29,90 €

Zum Shop

Testbericht lesen

Bei der FabiMax Schaumkernmatratze SILVER für das Beistellbett stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis einfach. Aber nicht nur der Preis ist top! Lesen Sie hier, was die Matratze so gut macht:

Über unsere Babymatratzen Testberichte des Jahres 2018

Welche Kriterien muss eine Matratze für Neugeborene und Kleinkinder erfüllen?

Bei Baby Matratzen gibt es verschiedene Produkteigenschaften, die erfüllt sein sollten, damit ihr Kind sicher und gut schläft. Diese Kriterien sind ausschlaggebend für unsere Tests und deren Ergebnisse. Umso mehr davon gut abschneiden, umso besser fällt die Bewertung aus.

Das Material der Matratzen

Säuglinge und Kleinkinder sind noch sehr empfindlich und gerade in dieser sensiblen Zeit können beispielsweise Allergien entstehen. Schadstoffe oder Material, welches dieses enthalten könnte, fällt bei uns sofort durch und wird keinesfalls empfohlen. In ganz kritischen Fällen würden wir aber eine Warnung abgeben. Das Material muss also Schadstofffrei sein, eine gesunde Körperhaltung während des Schlafes unterstützen und möglichst pflegeleicht sein.

Die Funktionen für Babys

Hier spielt weniger die Rolle, welche Technik angewendet wird, sondern was damit erreicht wird. Bei Babies kommt nachts sehr häufig dazu, dass erbrechen oder sabbern. Natürlich kann auch die ein oder andere Windel mal ihren Dienst verweigern. Deswegen ist es sehr wichtig, dass Baby Matratzen Feuchtigkeit schnell aufnehmen und ihr Kind nicht im nassen liegen bleibt.

Des Weiteren sollte eine Matratze für Neugeborene und kleine Kinder luftdurchlässig sein damit es nicht zu einer Überhitzung kommt und im Idealfall eine CO2-Rückatmung verhindern.

Extras, wie ein Matratzenschutz oder Bezüge, die beispielsweise für weniger Milben sorgen, geben auch Extra-Punkte.